PUR UND WILD

Lese die Tipps vom vlielander Förster

Tipps vom Förster

Alter Fangteich
Der alte Entenfangteich ist im ältesten Wald von Vlieland gelegen und wurde 1898 angelegt. Es ist der dritte Wald vom Dorf aus. Bis zum Zweiten Weltkrieg wurden hier wilde Enten gefangen. Einer der Fangarme wurde wiederhegrestellt, sodass Sie sehen können wie der Fangteich einmal funktionierte.

Kroon's Polders
Eine Naturlandschaft mit vier Poldern, die zwischen 1900 und 1930 eingedeicht wurden. Das Gebiet dankt seinen Namen am Aufseher der Wasserbaubehörde, die mit dem Einpoldern beauftragt war. Sein Nachname war Kroon. Das Gebiet har mehrere Funktionen für ca. 70 Vogelarten: es ist ein Brutreservat, ein Schlupfwinkel und ein Nahrungsgebiet. Sie können den Polder nicht betreten, aber eine Wanderung rundum lohnt sich bestimmt. Das Gebiet kan sumpfig sein!   

Bomenland
Het Bomenland (Bäumeland), der meist entfernte Wald vom Dorf aus, ist ein alter Waldkomplex, zwischen 1903 une 1906 bepflanzt mit Kiefern und Tannen. Der Weg läuft quer durch den Wald. Die Tannen sind am Ende ihres Umlaufes und werden von Laubbäumen ersätzt. Staatsbosbeheer hat eine Wanderroute durchs Bomenland angelegt, diese ist 3,5 Kilometer lang - folgen Sie den Pfählen mit den gelben Bändern 

Kooispleklid
Het Kooispleklid ist eine Dünenlandschaft mit hohen und niedrigen Dünen. Im Westen dieses Gebietes liegt ein Preiselbeerebene. Diese Ebene wurde Jahrelang als Weide benutzt, ist seit 2000 aber wieder Teil des ganzen Gebietes; Vom höher gelegenen Fahrradweg gibt es einen schönen Ausblick auf das Torfmoor. Auch haben Sie hier eine gute Chance Bussarde oder Turmfalken beim Jagen zu erblicken!